Vereinsberatung VIBSS

Was ist VIBSS?

Beratung und Information für die Vereine durch das Vereins-, Informations-, Beratungs- und Schulungs-System des LandesSportBundes NRW.

Das VIBSS richtet sich an Verantwortliche in Sportvereinen und bietet, neben der persönlichen Beratung, insgesamt fünf verschiedene Veranstaltungsformen, die von Expert*innen aus dem VIBSS -Team vor Ort durchgeführt werden: Kurz und Gut – Seminare, Informationsveranstaltungen, Fachvorträge, Vereinsberatungen und Vorstandsklausuren.

Vereinsberatung

Jeder Verein mit einer Doppelmitgliedschaft (SSB und Fachverband, der dem LSB angeschlossen ist) kann jährlich bis zu 6 Stunden kostenlose Beratung beantragen (ab der 7. Beratungsstunde beträgt der Eigenanteil 33,- €/Std., ab der 21. Stunde 66,- €/Std.)

 

Kurz und Gut - Seminare 2022




Dienstag, 15. März 2022, 18:00 - 21:00 Uhr

Achtsam statt neunmalklug – damit Ausgrenzung im Sport(verein) keine Chance hat!

Menschenverachtendes Verhalten: Erkennen, benennen und handeln

Der öffentliche Diskurs in Deutschland hat sich verändert. Viele Menschen sind aufgrund der gesellschaftlichen Veränderungen verunsichert, manche offenbaren diskriminierende bis menschenverachtende Positionen. Die Debatten um Neuzugewanderte sind nur ein Beispiel dieser Entwicklung, die vor dem organisierten Sport (natürlich) nicht Halt macht. Es kam und kommt sogar vor, dass besonders engagierte Vereinsmitglieder oder Vorstände aufgrund ihrer weltoffenen Art angefeindet werden. Dieses Seminar führt Sie in das teils tabuisierte und gerade deshalb dringliche Thema ein. Sie begegnen Diskriminierung in all ihren Formen und lernen, diese im Vereinsalltag zu erkennen.

Ihnen wird deutlich(er), worin sich Rechtspopulismus und Rechtsextremismus unterscheiden – und wie stark sich Emotionen gegen Fakten wenden. Auch und vor allem erfahren Sie, wie sich gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit kontern lässt. Sei es während des sportlichen Wettkampfes, in der Umkleidekabine oder auf der Zuschauertribüne. Die Teilnehmenden werden Lösungen für konkrete Beispielsituationen aus dem Sport suchen.

All das vermittelt das Seminar kurz und knapp, theoretisch wie praktisch.

Inhalte

Schnelle Hinführung: Grundlagen und Positionierungen

Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit: Was ist das, wie äußert sie sich?

Einüben des Vorgehens anhand beispielhafter Fällen aus dem Sport: Was kann ich spontan, kurzfristig und langfristig tun, um diskriminierenden Aussagen zu entgegnen

– und was mein Verein?

Fünf-Satz-Argumentation und mehr: Erläuterung weiterer Handlungsmöglichkeiten in Theorie und Praxis

So kann’s weitergehen: Vertiefende Beratungs- und Fortbildungsoptionen zum Thema





Ihr Ansprechpartner

Frank Stieglitz

Telefon: 02323 957098
E-Mail: frank.stieglitz(at)ssb-herne.de

 

Scroll to Top