NRW bewegt seine Kinder

Im Rahmen des Programms sollen die Zahl und die Qualität der Kooperationen von Sportvereinen mit Kindertagesstätten und Kindertagespflege erhöht werden.  Durch das 2010 verabschiedete Kinderbildungsgesetz der Landesregierung Nordrhein-Westfalen ist der Bildungs- und Erziehungsauftrag der Kindertageseinrichtungen gestärkt und durch die „Grundsätze zur Bildungsförderung für Kinder von 0 bis 10 Jahren“ (2011) präzisiert worden. „Bewegung“ sowie „Körper, Gesundheit und Ernährung“ werden als zwei zentrale, den gesamter Lebensalltag von Kindern durchdringende Bildungsbereiche besonders betont. Dafür wurde ein funktionierendes Beratungs-, Betreuungs-, Qualifizierungs- und Qualitätssicherungssystem für Sportvereine und Kindertagesstätten/Kindertagespflege wurde in den letzten Jahren auf- und ausgebaut und in den Bünden verankert.
Für die Beratung, Begleitung und Betreuung steht die Koordinierungs- und Beratungsstelle in Herne zur Verfügung. Diese ist im Programm NRW bs Kinder verankert.
Die Initiierung von Kooperationen zwischen Herner Sportvereinen mit Herner Kindertageseinrichtungen und Familienzentren, die Einrichtung von neuen Angeboten für die Altersgruppe der 0-6 Jährigen und die Aufklärung und Information über den „Wert der Bewegung“ steht  in Herne steht im Vordergrund der Arbeit.

Interessierte Sportvereine melden sich bitte bei:
Petra Herrmann-Kopp

Tel: 02323 9192385
E-Mail: petra.herrmann-kopp(at)ssb-herne.de

Downloads

Das Gütesiegel „Anerkannter Bewegungskindergarten des Landessportbundes NRW“  des organisierten Sports wird an Kindertageseinrichtungen verliehen. Sie beteiligen sich damit am Programm “NRW bewegt seine KINDER!” Im Programm „Anerkannter Bewegungskindergarten des Landessportbundes NRW“ ist Bewegungsförderung als pädagogischer Schwerpunkt verankert und die Kooperation zwischen Sportvereinen und Kindertageseinrichtungen eine wesentliche Grundlage. Wir unterstützen auch in Herne das „Recht auf Bewegung“ von Kindern. Wir setzen hierfür bei den Lebenswelten der Kinder an. Eigenständig, eigensinnig, engagiert!  Alle Kinder (und Jugendliche) sollen die Chance haben, durch Bewegung, Spiel und Sport Können und Kompetenzen zu erwerben. In Herne gibt es derzeit 3 Anerkannte Bewegungskindergräten, zwei weitere sind auf dem Weg zur Zertifizierung. Für die Beratung und Betreuung der Kindertageseinrichtungen steht ein Berater zur Verfügung.
Daniela Joswig berät und begleitet Kindertageseinrichtungen auf dem Weg zur Zertifizierung und kümmert sich um die Qualitätssicherung.

Sie sind Interessiert? Melden Sie sich!

Ihre Ansprechpartnerin:

Daniela Joswig

Tel: 01577 – 8858929
E-Mail: kita-beratung(at)ssb-herne.de

Downloads

Aufgabe der Koordinierungsstelle im SSB Herne ist es, die Vereine in dem Prozess zu begleiten und zu unterstützen, an unseren Schulen Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote (BeSS) im Ganztagsbereich durchzuführen.

Die Koordinierungsstelle steht Sportvereinen bei Fragen und Problemen zur Seite und ist bei der Anbahnung und Durchführung von Kooperationen mit Schulen behilflich. Sie ist  erster Ansprechpartner für die an einer Kooperation interessierten Sportvereine und Schulen. Zusammen mit dem Berater für den Schulsport bildet Sie für die Bezirksregierung Arnsberg und dem Landessportbund das „Tandem“, welches die Zusammenarbeit voran bringen soll.

Weitere Schwerpunktaufgaben:

  • Koordination von Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten
  • Koordination von Angeboten in anderen Ganztagsprogrammen
  • Anregen und Initiieren von Kooperationen zwischen Sportverein und Schule in weiteren Feldern des Kinder- und Jugendsports (z.B. bei Wettkämpfen)
  • Sicherstellung eines Informationsflusses zur Landesebene (LSB/SJ NRW)
  • Ermöglichung eines lokalen Erfahrungsaustausches der beteiligten Partner
  • Durchführung von Fortbildungen und Qualifizierungen für Mitarbeiter/innen, die Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote im Ganztag durchführen in Zusammenarbeit mit dem Herner Sportbildunsgwerk
  • Mitwirkung bei der Evaluation und Qualitätsentwicklung
  • Begleitung von Abstimmungsverfahren im kommunalen Raum
  • Unterstützung bei der Sicherung des Finanzflusses zwischen Schulträger, Koordinierungsstelle, Verein, Übungsleiter/in

Ihre Ansprechpartnerin:

Petra Herrmann-Kopp

Tel: 02323 9192385
E-Mail: petra.herrmann-kopp(at)ssb-herne.de

Downloads

Der Bewegungsparcours für Kinder

Laufen, Springen, Rollen, Werfen, Balancieren und kreativ sein – Mindestens zehn Bewegungsstationen in Form eines Parcour durchlaufen die Kids ohne Zeitbegrenzung. Das Kibaz soll dabei vor allem Spaß machen und die sportmotorischen Fähigkeiten fördern, nicht aber die Leistung der Kids messen. Das Kibaz kann nur durch einen Sportverein angeboten werden oder in Zusammenarbeit mit einer Kindertagesstätte. Kindertageseinrichtungen und Familienzentren, die das Kibaz in Kooperation mit einem Sportverein durchführen wollen, wenden sich bitte direkt an einen Sportverein in ihrer Nähe oder an uns. Für die Durchführung des Kibaz benötigen Sportvereine und Kitas nur die Sport- und Alltagsmaterialien, die ihnen sonst auch zur Verfügung stehen. Sowohl in der Halle des Sportvereins, im Bewegungsraum der Kita oder auch im Freien auf der Wiese oder auf dem Sportplatz kann das Kibaz stattfinden. Ein erklärendes und unterstützendes Handbuch sowie Materialien wie Urkunden, Stationskarten etc. können die Herner Sportvereine bei der Sportjugend Herne anfordern. Sie sind interessiert? Wir unterstützten und beraten gerne bei der Vorbereitung und Umsetzung.

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Petra Herrmann-Kopp

Tel: 02323 9192385
E-Mail: petra.herrmann-kopp(at)ssb-herne.de

 

Downloads

Flyer Kinder- u. Jugendsportangebote in Herner Sportvereine

Downloads

ZEIG DEIN PROFIL!

Seit 2017 ist Herne Modellstandort für das Projekt “Zeig Dein Profil – VE2020” (Vereinsentwicklung 2020 in der Kinder- und Jugendarbeit) des LSB NRW/Sportjugend NRW.

Das Projekt setzt auf eine „sanfte“ Professionalisierung durch – für Sportvereine – adäquate Instrumente und Prozessbegleitung. Die 12.000 Sportvereine in NRW, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind, benötigen Hilfen und Zugänge, um ihren Status Quo zu reflektieren, zu analysieren und gezielt weiterzuentwickeln. Neben der inhaltlichen Dimension hat auch die Darstellung des Sportvereinsprofils für alle „Kunden“ und Netzwerkpartner eine hohe Bedeutung für die zukunftsfähige Aufstellung der Sportvereine in der Kinder- und Jugendarbeit. Für diesen Prozess werden Instrumente, Begleitung, Beratung und gute Beispiele benötigt. Übergeordnetes Ziel des Projektes VE 2020 ist es Sportvereine in der sportlichen und außersportlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu sichern und zukunftsfähig aufzustellen.  An der „Pilotmaßnahme 2017 zur Profilierung der Sportvereine in der Kinder- und Jugendarbeit“ die zur Erprobung der Unterstützungsleistungen und der weiteren Prozessbegleitung im Vereins-Alltag diente, nahmen 7 Herner Sportvereine teil. Auf Grundlage ihres erarbeiteten Profils entwickelten und erprobten die Sportvereine individuelle inhaltliche Ansätze für die Kinder- und Jugendarbeit in ihrem Verein. Diese Pilotmaßnahmen wurden evaluiert und die Ergebnisse in das weitere Vorgehen im Projekt VE 2020 ab 2018 miteinbezogen. Das Projekt Vereinsentwicklung 2020 wird durch die Staatskanzlei NRW, Abteilung Sport und Ehrenamt, gefördert.

Es geht um die Erprobung und Entwicklung von Ansätzen in der Kinder- und Jugendarbeit in dem jeweiligen Sportverein, individuell auf den Verein und das bisherige Profil ausgelegt.

Die Erfahrungen und Maßnahmen werden dokumentiert und dienen dazu, das Projekt weiter zu entwickeln.

Interessierte Vereine melden sich bitte bei Petra Herrmann-Kopp unter 02323-9192385 oder petra.herrmann-kopp(at)ssb-herne.de!

Weitere interessierte Kitas und Sportvereine gesucht!

Die Stadt Herne, der Stadtsportbund und die Sportjugend Herne haben sich erfolgreich mit einem Vorhaben beim Förderprojekt „Sportplatz Kommune – Kinder- und Jugendsport in NRW“ beworben. Kern der gemeinsamen Aufgabe in den Jahren 2020/2021 ist die Förderung und Initiierung von Bewegungsangeboten für Kinder unter 7 Jahren in Herne. Ansatzpunkt ist die Förderung von Kooperationen zwischen Sportvereinen und Kindertagesstätten mit dem Ziel, Bewegungskindergärten und Kinderfreundliche Sportvereine in Herne durch den Landesportbund zur zertifizieren und Bewegungsangebote in Herne aufzubauen. Dazu ist eine zusätzliche Bewegungs-Ausbildung für Erzieherinnen und Vereinsübungsleiter*innen für den Bereich U7 Voraussetzung für den weiteren Weg. Die gemeinsame Idee kam bei der Jury – bestehend aus Staatskanzlei und Landessportbund – gut an und wird pro Jahr mit 8500,00€ für Ausbildung, Ausstattung und Netzwerkarbeit gefördert. In Jahre 2020 machen sich gleich zwei Herner Kitas und 6 Vereine auf den Weg zum Bewegungskindergarten und kinderfreundlichen Sportverein und beginnen ihre Ausbildung Mitte Februar.

Auf Kita Seite beteiligen sich im Jahre 2020 die städtische Kita Weustenbusch und die evangelische Kita am Scharpwinkelring. Dazu kommen 9 Übungsleiter*innen aus insgesamt 6 Sportvereinen (Turnverein Börnig Sodingen, Freizeit und Breitensport Herne, Baukauer Turnclub, Chon Ji Wanne, Badminton-Club Westfalia Herne, Gea Happel).

Der Kern des Projektes „Sportplatz Kommune“ ist eine integrierte Kinder- und Jugendsportentwicklung in Kita, Schule und Sportverein als gemeinsames Feld der Sportpolitik von Staat und Zivilgesellschaft in der Kommune (kommunales Netzwerk). Dabei geht es um Inhalte, Strukturen, datenbasierte Steuerung, Berichtsformen und Qualitätsaspekte. Mit dem Projekt „Sportplatz Kommune“ werden die relevanten Akteure im Kinder- und Jugendsport angeregt und begleitet, in einem kommunalen Netzwerk gemeinsam auf die örtlichen Gegebenheiten und Erfordernisse bezogene Ideen zu entwickeln und in Projekten umzusetzen. Im Ergebnis sollen mehr und passgenaue Angebote für die Kinder und Jugendlichen einer Kommune mit den örtlichen Sportvereinen entstehen.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Herrmann-Kopp

Tel: 02323 9192385
E-Mail: petra.herrmann-kopp(at)ssb-herne.de

 

Foto: Bilddatenbank LSB , Andrea Bowinkelmann

NRW bewegt seine Kinder! Arbeitszeitraum 2015-2020

NRW bewegt seine Kinder!
Bewegte Kindheit und Jugend in Nordrhein-Westfalen ist ein Programm von Landessportbund/Sportjugend, Fachverbänden und Bünden zur Kinder- und Jugendsportentwicklung in Nordrhein-Westfalen.

Arbeitszeitraum 2015-2020

Downloads

Links

Die Sportvereine als Mittelpunkt von
„NRW bewegt seine KINDER und JUGENDLICHEN!“

Die Sportvereine in der aktuellen Situation zwischen traditionellem Kerngeschäft und einer sich rapide wandelnden Bildungslandschaft für Kinder und Jugendliche sind Ausgangs- und Zielpunkt des Programms NRW bewegt seine KINDER.

Seit über 6 Jahren wird dieses Programm auch vor Ort in Herne umgesetzt.

Gesellschaftspolitisches Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen vom Kleinkind- und Vorschulalter bis zum Ende der weiterführenden Schule Bewegung, Spiel und Sport in ausreichendem Umfang zu ermöglichen und damit einen Beitrag zur umfassenden Bildung von Kindern und Jugendlichen zu leisten.

Sportpolitisches Ziel ist es, durch starke eigene Angebote der Sportvereine und durch eine strukturell verankerte Kooperation von Sportvereinen mit den staatlich verantworteten Bildungs- und Betreuungseinrichtungen die Zukunft des zivilgesellschaftlichen Kinder – und Jugendsports in den Vereinen zu sichern und damit den Sport als Element der Zivilgesellschaft zu stärken.

Diese übergeordneten Ziele des Programms NRW bsK! werden in den vier Programmschwerpunkten präzisiert und mit Maßnahmen hinterlegt. Der Stadtsportbund Herne mit seiner Sportjugend Herne bietet hierzu gezielte Information, Beratung und Begleitung.

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Herrmann-Kopp
Fachkraft NRW bewegt seine KINDER

Tel: 02323 9192385
E-Mail: petra.herrmann-kopp(at)ssb-herne.de

Scroll to Top