Verleihung des Gütesiegels „Anerkannter Bewegungskindergarten“ und „Kinderfreundlicher Sportverein“ durch den Stadtsportbund Herne e.V.

Verleihung des Gütesiegels „Anerkannter Bewegungskindergarten“ und „Kinderfreundlicher Sportverein“ durch den Stadtsportbund Herne e.V. - am 13.10.2017

_y2r8921x_pressebild_preisverleihung-kita_01Am Freitag (13.10.2017) zertifizierte der Stadtsportbund Herne e.V. im Namen des Landessportbundes NRW die Kindertagesstätte „Kinder in der St. Elisabeth Gruppe“ zum „Anerkannten Bewegungskindergarten“. Gleichzeitig wurde der kooperierende Sportverein TC Blau- Weiß Wanne-Eickel zum „Kinderfreundlichen Sportverein“ ausgezeichnet. In einer Feierstunde überbrachte Bürgermeister Erich Leichner die Grußworte der Stadt Herne. Danach nahmen die Leiterin der Kindertagesstätte Wilma Osuji und der Vorsitzende des Sportvereins Norbert Zielonka Gütesiegel und Präsente aus den Händen von Dr. Klaus Balster (Initiator des Konzeptes bei der Sportjugend NRW und Ehrenmitglied des Landessportbundes NRW und des Stadtsportbundes Herne e.V.) und Petra Herrmann-Kopp (Programmverantwortliche in Herne für das Projekt NRW bewegt seine Kinder) entgegen. Dr. Klaus Balster ging in seiner Rede kurz auf die anfänglichen Gedanken und Beweggründe seiner Konzepterstellung in den 90er Jahren ein. Er lobte die geleistete Arbeit und bedankte sich bei allen beteiligten Akteuren. Dr. Klaus Balster ist Lobbyist für den Sport und setzt sich unermüdliche für eine nachhaltige „Kinderwelt als Bewegungswelt “ein.  Den Wert, den die Zertifizierung für die St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr hatte, zeigte die Überbringung persönlicher Glückwünsche durch Dr. Sabine Edlinger, Mitglied der Geschäftsführung. Nach der kleinen Feierstunde, bei der auch Vertreter des Elternrates zugegen waren, lud die Kita zum Bewegungsfest für Kinder und Angehörige ein. Das Gütesiegel „Anerkannter Bewegungskindergarten des Landessportbundes NRW“ des organisierten Sports wird an Kindertageseinrichtungen verliehen. Sie beteiligen sich damit am Programm "NRW bewegt seine KINDER!". Im Rahmen dieses Programms soll Kindern im Kleinkind-, Vorschul- und Grundschulalter Bewegung, Spiel und Sport in ausreichendem Umfang ermöglicht und damit einen Beitrag zur umfassenden Bildung von Kindern geleistet werden. „Bewegung“ sowie „Körper, Gesundheit und Ernährung“ sollen als zwei zentrale Bildungsbereiche besonders betont werden. Dies ist nur möglich, wenn Sportvereine mit anderen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen kooperieren. Die Kindertagesstätte „Kinder in der St. Elisabeth Gruppe“ erfüllt  die acht vorgegebenen  Qualitätskriterien für das Gütesiegel. Deutlichstes Unterscheidungsmerkmal zu anderen Kindertageseinrichtungen ist, dass zertifizierte Kitas in den Mittelpunkt Ihrer pädagogischen Arbeit die Bewegungsförderung stellen. Diese zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche des Kindergartenalltags und kommt so nicht nur den kindlichen Bedürfnissen nach Bewegung und Spiel entgegen, sondern öffnet ihnen auch das Tor zum Lernen. Markant ist die „bewegte Haltung“ der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Anerkannten Bewegungskindergartens. Selbstverständlich wird die Bewegungsförderung im Alltag gelebt und auch in andere Bildungsbereiche der pädagogischen Arbeit integriert. Die Kooperation mit einem Sportverein ist Voraussetzung für die Zertifizierung. Kinderfreundliche Sportvereine“ bieten adäquate Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Kinder aller Altersstufen und setzen sich für bewegte Kinderwelten in ihrem Umfeld ein! Der Sportverein muss mindestens eine qualifizierte Mitarbeiterin oder einen qualifizierten Mitarbeiter für die Bewegungsförderung vorweisen. Damit legt er die fachliche Grundlage für die unterstützende Arbeit im gegenseitigen Interesse. Es zeigt sich in der Praxis, dass vor allem gemeinsame Bewegungs-, Spiel- und Sportfeste, die gegenseitige Nutzung von Räumen und Materialien sowie ergänzende Bewegungsangebote in der Randzeitenbetreuung gut zu realisieren sind.  Der TC Blau Weiß Wanne-Eickel e.V. erfüllt alle Kriterien und kooperiert seit längeren mit der Kita. Eine wöchentliche Bewegungsstunde durch den Sportverein in der Kita sowie außersportliche gemeinsame Veranstaltungen zeigen die lebendige Kooperation der beiden Partner. Durch die Verleihung der Gütesiegel sei die Kooperation noch intensiver geworden, wie beide Parteien versicherten (Petra Herrmann-Kopp).

Weitere Fotos finden Sie hier!

Das Pressebild wurde freundlicherweise durch die ST. ELISABETH GRUPPE GmbH- Katholische Kliniken Rhein-Ruhr zur Verfügung gestellt.

v.l. Norbert Zielonka, 1. Vorsitzender, TC Blau-Weiß Wanne-Eickel e. V.
Oliver Buschmann, stellvertretender Sportwart und Vereinstrainer, TC Blau-Weiß Wanne-Eickel e. V. , Inhaber der Tennisschule Buschmann
Petra Herrmann-Kopp, Fachkraft für das Projekt: NRW bewegt seine Kinder, Landessportbund NRW / Stadtsportbund Herne
Fr. Dr. Sabine Edlinger, Mitglied der Geschäftsleitung, St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr
Danny Piel, Berater „Anerkannter Bewegungskindergarten“, Sportjugend Herne
Erich Leichner, Bürgermeister Stadt Herne
Karoline Zielonka, Sportwartin, TC Blau-Weiß Wanne-Eickel e. V.
Wilma Osuji, Leitung der Kindertagesstätte „Kinder in der St. Elisabeth Gruppe“
Dr. Klaus Balster, Ehrenmitglied des Landessportbunde NRW und des  Stadtsportbundes Herne und kooptiertes Vorstandsmitglied
Aylin Höper, ehemalige Erzieherin, „Kinder in der St. Elisabeth Gruppe“